Königin für einen Tag

15. Januar 2008 at 08:49 Hinterlasse einen Kommentar

Zum Festtag der Heiligen drei Könige tischen die Franzosen einen ganz bestimmten Kuchen, und zwar den Galette des Rois, auf. Den gibt es übrigens als besonderes Schmankerl den ganzen Monat hindurch bei den Bäckern zu kaufen.

Zufällig waren wir bei unseren Nachbarn zum Champagner eingeladen (ja, in Frankreich trifft man sich eben nicht ordinär zum Nachmittagskaffee) und bekamen just diesen Kuchen aufgetischt. Und es kam wie es kommen musste: Ich fand das kleine versteckte Teil in meinem Stück (zum Glück ohne mir einen halben Zahn daran abzubeißen) und durfte die, zu jedem Kuchen mitgelieferte, Krone aufsetzen.

Fritzi freute sich darüber, wie doof die Mama aussah, die Nachbarn hatten ein lustiges Erinnerungsfoto und Gerold stellte fest, dass er jetzt endlich mal seinen Französischlehrer auf den Pott setzen muss, weil er immer noch keinen Satz rausbringt (hat er in der letzten Woche auch getan) – ein rundum gelungener Nachmittag!

Advertisements

Entry filed under: Vive la France.

Liebe geht durch den Magen Kinderparadies Frankreich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Januar 2008
M D M D F S S
« Okt   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: