Liebe geht durch den Magen

11. Januar 2008 at 11:37 1 Kommentar

Wenn man sich die deutschen Klatsch-und-Tratsch-Magazine oder -Sendungen anschaut, muss man zwangsläufig den Eindruck gewinnen, dass Austern das Leibgericht ausschließlich der Reichen und Schönen sei. Falsch!
Hier in Frankreich ißt das einfach jeder – selbst unser Babysitter – traditionell zu Weihnachten und/oder Sylvester. Man bekommt das salzige Glibberzeug in jedem etwas grösseren Supermarkt, auf dem Wochenmarkt sowieso und dann natürlich in den Fischläden. In unserer kleinen Stadt gibt es sogar ein Geschäft, das nur von September bis Ostern geöffnet hat und – zwar nicht ausschließlich, aber in erster Linie – Austern verkauft (und eben noch andere Meeresfrüchte).

Ob sich diese Vorliebe dann im Herbst in den Geburtenraten niederschlägt, konnte mir leider niemand bestätigen.

Advertisements

Entry filed under: Vive la France.

Wer hat an der Uhr gedreht Königin für einen Tag

1 Kommentar Add your own

  • 1. Sonja  |  11. Januar 2008 um 23:18

    Howdy und Bonne Annee!

    Schön, dass Du Dich wieder von der Baby-Front zurückmeldest. Auch wenn Ihr Kanada inzwischen hinter Euch gelassen habt, bin ich treue Leserin geblieben. Frankreich war immer meine zweite Heimat.

    Beste Grüsse aus Calgary,
    Sonja

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Januar 2008
M D M D F S S
« Okt   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: