Good Bye Toronto, Bonjour Paris

29. März 2007 at 15:02 2 Kommentare

Das kanadische Kapitel unseres Lebens endet dort, wo es begann; in – ich mag es gar nicht sagen – Mississauga. Diesmal aber nicht im möblierten Apartment, sondern im Hotel (Hilton Homewood Suites – mit Kind und Kegel durchaus zu empfehlen).
Gestern haben wir uns von unseren Nachbarn, dem kleinen gelben Haus, meinem geliebten Garten und unserem kleinen Tal verabschiedet. Zum Glück war Fritzi auf dem Rückweg nicht so gut zufrieden und wir mussten die ganze Zeit „Auf der Mauer, auf der Lauer“ singen, sonst hätten wir Rotz und Wasser geheult. Wir haben hier unser Haus gebaut, einen Baum gepflanzt und unser Kind gezeugt – das verbindet doch irgendwie.

Morgen um diese Zeit haben wir hoffentlich unseren Mietvertrag unterschrieben, ein Bankkonto eröffnet, den Mietwagen abgeholt, die Kartons, die per Luftfracht voraus geflogen sind, in Empfang genommen und ein Schlafsofa bei Ikea gekauft. Wenn nicht, trinken wir eben einen guten französischen Rotwein und gehen irgendwo essen, wo wir die Karte nicht lesen können.

Das war es von mir aus Kanada! Munter bleiben!

Advertisements

Entry filed under: tagtäglich.

Farewell Tour 2007 Ersté Schritté

2 Kommentare Add your own

  • 1. Miriam  |  31. März 2007 um 08:28

    Herzlich willkommen im alten Europa….und bitte nicht ärgern,
    wenn Euch zuerst alles wieder ziemlich eng und hektisch vorkommt. Auch eine gewisse Nähe hat ihre guten Seiten…Ich persönlich finde, Weite, Platz und Einsamkeit, selbst bei toller Natur, sind schön im Urlaub, aber auf Dauer eher was für Rentner…Ab Juli 07 fahren übrigens TGV und Intercity von Paris nach Strasbourg in 2 1/2 Stunden, d. h. Ihr könnt ein Wochenende im schönen Alsac oder in der eben so schönen Ortenau (gutes Essen, guter Wein) verbringen.

    Alles Gute für Euch!

    Miriam

    P.S. Und habt ein bisschen Geduld mit uns!

    Antwort
  • 2. mutt..ering  |  22. April 2007 um 23:27

    Hallo ihr Ex Canadier,
    scheint ja alles sofar geklappt zu haben mit der Ca>>>F Uebersiedlung.
    Weiterhin viel Glueck und Sonne, hier in NS schmilzt jetzt der letzte Teil der harten Schneewehen, im Blumen Garten sind die oberen 5 cm Erde schon aufgetaut, Narzissen sind am wachsen. Nur das Gruene; das Gelbe kommt später.
    Man gewöhnt sich an alles(fast alles), unser Forum ist still around auch mit Spammern die mir zeigten was passiert wenn man nicht die Schotten dicht macht. Schade..
    Die Linie mit Baum, Haus und Kind kommt mir verdächtig vor;
    aber Strickliesel does not mind.
    Ich hoffe du nimmst es nicht übel wenn ich deinen Kanada Abschiedsbericht auch bei uns poste, ok??
    Go easy on the french cheese; I know it is tempting…
    Viva la France
    Cheers Mutt

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

März 2007
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: