Mal wieder Kurzmeldungen

12. März 2007 at 13:45 Hinterlasse einen Kommentar

  1. Erst wollte der Winter gar nicht kommen, dann kam er mit Macht. Eigentlich reden ja alle und immer über das Wetter, aber in diesem Jahr machte es ihnen irgendwie Angst und – schwupp! – ist das Thema Global Warming in aller Munde und sogar der Stephen redet wieder von Kyoto. Zumindest die Politiker geben sich grüner als Greenpeace. Den Kanadier an sich schert das wenig: Das Auto ist sein liebstes Kind und so geht man jeden Weg zusammen, zelebriert die Körperpflege gemeinsam in der heimischen Einfahrt und lässt den dann glänzenden Motor am besten nie ausgehen, damit das gute Stück nicht anfängt zu frieren. Gegen diese innige Verbundenheit kann man doch eigentlich nix sagen, oder?
  2. Dazu passt ganz gut, dass Mitte Februar eine Esso-Raffinerie am Ufer des Lake Erie leider ihren Geist aufgegeben hat. Nicht weiter schlimm, sollte man meinen. Aber offensichtlich versorgt genau diese Raffinerie das GTA und die umliegenden Gegenden und mittlerweile ist über 125 Tankstellen in Toronto der Sprit ausgegangen. Da macht sich langsam Hysterie breit und die Trucker forderten doch allen Ernstes, dass sie das dreckigere Benzin, das immer noch für Landmaschinen erlaubt ist, tanken dürfen. In der Zwischenzeit kostet Benzin wieder über einen Dollar. Was es nun wirklich nicht wert ist, da es mit der Qualität deutschen Benzins bei weitem nicht mithalten kann (deswegen sollte man sein deutsches Auto auch tunlichst daheim lassen, da es die hier erhältliche Brühe sowieso nicht verträgt).
  3. Und noch etwas zum Thema Fortbewegung bzw. dem Stillstand derselben. Der Gardiner wurde in der letzten Woche gesperrt, da vom CN Tower herabfallendes Eis Leib und Leben der darunter im Stau stehenden Torontonians gefährdete. Die Folge? Downtown im Chaos. Jaja, die Tunnellösung hat doch etwas für sich.
  4. Zuguterletzt der Witz des Tages: USA und Kanada haben am Wochenende auf die Sommerzeit umgestellt. Ausgehend von den USA, um – was sonst – noch mehr Energie zu sparen, konnte Kanada natürlich nicht widerstehen, diese grandiose Idee auch gleich umzusetzen. Vergessen waren plötzlich die zumeist vergeblichen Versuche, sich vom übermächtigen südlichen Nachbarn abzugrenzen. Dumm nur, dass das vorgezogene Uhrendrehen für manchen Computer ein Problem darstellen kann und so malte der eine oder andere bereits Y2K-ähnliche Horrorszenarien an die Wand. Never change a running system!
Advertisements

Entry filed under: Nonstop Nonsens, tagtäglich.

Peabrains Der Trilogie fünfter Teil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

März 2007
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: