Neben dem roten Teppich

9. September 2006 at 09:40 Hinterlasse einen Kommentar

Seit dem 07. (und bis zum 16.) September findet das alljährliche Toronto Film Festival statt. Es werden sogar einige Hollywood-Stars erwartet und das Four Seasons hat rechtzeitig die Renovierung von acht Luxus-Suiten (ab 4000,- $ pro Nacht) fertig bekommen. Und während ganz Toronto Kopf steht und alle sich gegenseitig immer wieder versichern, dass die Filmindustrie unsere Stadt auch weiterhin als bedeutenden Produktionsstandort ansieht (was angesichts des starken kanadischen Dollars in der letzten Zeit schon ein bisschen problematisch war), weiß ich gar nicht, ob sich international überhaupt irgendjemand für dieses Spektakel interessiert. Sei’s drum: Man muss die Feste feiern wie sie fallen.

Im letzten Jahr waren wir an einem Abend in den Strassen von Yorkville unterwegs, einfach um uns die vielen Leute zu begucken, und dann nachts, als wir wieder daheim waren, doch sehr beruhigt, dass hier nicht nur Menschen in Jogginganzügen leben. Wer also um diese Jahreszeit in Toronto ist und die Massen in schlampiger Kleidung nicht mehr erträgt, das Film Festival ist ein wirksames Gegenmittel.

Doch dieses Jahr wollten wir mehr, wir wollten richtig dabei sein und Filme gucken. Auf diese glorreiche Idee kamen wir am Mittwoch. Donnerstag versuchte ich dann, für den Sonntag zwei Filme online zu buchen. Doch obwohl die Filme unserer Wahl (eine Dokumentation über nordamerikanische Vorstädte und ein Film über weibliche Fußballfans im Iran) als buchbar angezeigt wurden, konnte ich nicht einmal eine Karte kaufen. Frustriert machten wir uns abends auf den Weg nach Downtown zum Box Office, um dort unser Glück zu versuchen. Leider sind deren Öffnungszeiten völlig unkanadisch (7:00 – 19:00), wir blieben im Feierabendverkehr stecken und gingen stattdessen zum Vietnamesen.
Auf in die nächste Runde am Freitag. Als erstes musste ich feststellen, dass sich auch die Online Buchung an die Öffnungszeiten des Box Office hält, denn vor 7:00 war das Tool nicht verfügbar. Nach langem Suchen fand ich endlich zwei Filme, für die noch Karten zu bekommen waren (eine Dokumentation über Summercamps – das Muss für Kinder in den Sommerferien – und einen Film über einen unschuldigen Terror-Verdächtigten).
Am Ende der Buchung wurde mir eine e-mail zur Bestätigung angekündigt und ich erwartete, damit dann auch die Tickets zum Ausdrucken zu bekommen. Weit gefehlt. Also fuhren wir abends wieder Richtung Downtown, den Ausdruck der mail, meine Kreditkarte und eine Photo ID (Führerschein) im Gepäck. In der Innenstadt herrschte das totale Chaos und irgendwann, nachdem wir schon fast eine Stunde unterwegs waren, stieg ich aus und ging den Rest zu Fuss. Nur um festzustellen, dass die Schlange vorm Box Office bis nach draußen reichte (eine Schlange für alle, auch die vorgebuchten Tickets). Ich reihte mich brav ein und hatte Glück, denn zwei Leute hinter mir wurde die Schlange beendet, da die magische 19:00-Marke immer näher rückte. Nach einiger Zeit, ich trage leider keine Uhr und mein Handy lag zu Hause, in der wir immer wieder aufgefordert wurden, uns doch gerade in einer Reihe aufzustellen und das Schaufenster nicht zu verdecken (deshalb standen wir auch gut 20 m vom Eingang zum Box Office entfernt), durften wir endlich ins Innere des Allerheiligsten vorrücken. Immerhin gab es drinnen nun professionelle Platzhalter, falls man nach der langen Warterei doch mal zur Toilette muss – wo die ist, wussten sie aber nicht. Irgendwann kam auch ich an die Reihe, natürlich nicht ohne vorher aufgefordert worden zu sein, doch bitte gerade in derselben zu stehen.

Im nächsten Jahr begnüge ich mich wieder damit, mir nur die schick gekleideten Leute anzuschauen. Ich weiß zwar nicht, wie andere Film Festivals organisiert sind, aber so etwas stümperhaftes habe ich selbst hier bisher selten erlebt.

Advertisements

Entry filed under: alles anders in Kanada, Kurzweil.

Return to sender Und Action!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

September 2006
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: