Irgendwas ist immer

5. Mai 2006 at 09:08 Hinterlasse einen Kommentar

Auf enthusiastisches Feiern folgt der Katzenjammer so sicher wie das Amen in der Kirche. Und so realisieren viele mittlerweile, dass die rund 30 Steuererleichterungen, die ihnen der neue Haushalt bringen wird, nicht nur Grund zur Freude sind.
Gerade die viel beschwörte Senkung der GST trifft die Kanadier mit niedrigen und mittleren Einkommen kaum, da sie bereits den GST Credit erhalten. Dagegen wurde der Eingangssteuersatz von 15% auf 15,5% angehoben. Auch die monatlichen 100,-$ für die Kinderbetreuung bevorteilt diejenigen, die gut verdienen, und vor allem dann, wenn ein Elternteil zu Hause bleibt (nicht umsonst kenne zumindest ich keine konservative Regierung, die dafür bekannt ist, eine progressive Familienpolitik zu betreiben). In Familien, in denen beide Elternteile arbeiten (müssen), sind 100,-$ als Zuschuss für die Kinderbetreuung kaum mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Für die wohlhabende Stay-at-Home-Mom bedeuten sie ein nettes (zusätzliches) Taschengeld.
Langsam scheint man auch zu merken, dass die Posten Umweltschutz und Kultur irgendwie fehlen. Doch eine bloße Kosten-Nutzen-Rechnung hilft schnell, die Besorgnis zu zerstreuen, denn die Frauen sind zukünftig damit beschäftigt, daheim die Kinder zu hüten und haben gar keine Zeit, ins Museum zu gehen oder Ausstellungen zu besuchen. Abends ins Ballet? Zu müde. Und welcher Mann entscheidet sich für einen Theaterabend, wenn er stattdessen länger im Büro bleiben könnte? Warum also etwas unterstützen, das niemand nutzt? Und warum Anforderungen aus dem Kyoto Protokoll umsetzen, wenn man eine Made-in-Canada-Lösung viel günstiger haben kann? Zumal das ja alles noch nicht wirklich bewiesen ist und es viel mehr darum gehen muss, zum Wohl aller Kanadier die boomende Wirtschaft weiter zu fördern.
Ein Schelm, wer an die 48 Smog-Tage in 2005 denkt (1993 war es gerade mal einer), an Inflation, steigende Zinsen und den Greenpeace-Aufkleber mit dem weisen Indianer-Spruch.

Advertisements

Entry filed under: Nonstop Nonsens.

Age of Aquarius These boots are made for walking

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Mai 2006
M D M D F S S
« Apr   Jun »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: