Frühlingsboten

1. Mai 2006 at 12:18 Hinterlasse einen Kommentar

Img0282.JPG

Statt Apfelblüte im Alten Land (obwohl, vielleicht bringt unser Bäumchen ein paar hervor) genießen wir die Kirschblüte im eigenen Garten. Natürlich ohne Feuerwerk, denn seit Sylvester wissen wir ja, dass man hier nicht böllert (höchstens öffentlich offiziell und nur ganz kurz).
Das Wochenende haben wir bei großartigem Wetter im Garten verbracht; Gerold hat Steine aus der Erde gesiebt (dort, wo unser Gemüsegarten hin soll, war mal eine Durchfahrt) und ich sass im Rasen und habe Unkraut rausgepult. Unsere Nachbarn lassen das vom Weed Man machen. Der kommt ein- oder zweimal im Jahr, sprüht deren Rasen ein und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Ihr Rasen wächst und gedeiht. Meiner sieht an vielen Stellen eher kümmerlich aus. Aber ich bin immer noch auf dem keine-Chemie-in-meinem-Garten-Trip (wer sagt schließlich all den Eichhörnchen, Waschbären, Vögeln und Katzen, dass sie den Rasen 24 Stunden lang nicht betreten dürfen?) und so bleibt mir nix anderes übrig, als weiterhin neidisch über den Zaun zu schielen.

Advertisements

Entry filed under: tagtäglich.

Wohl bekommt’s Das leidige Thema

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Mai 2006
M D M D F S S
« Apr   Jun »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: