Die Alternative

3. März 2006 at 09:06 Hinterlasse einen Kommentar

Als wir erfuhren, dass am 31.12.2005 unsere sonntägliche Tatort-Quelle versiegen würde, machte sich schon ein bisschen Verzweiflung breit. Wir hatten nämlich zusätzlich zu Basic Cable und dem Ultimate Pak auch German TV abonniert und die stellten am 31.12.2005 ihren Sendebetrieb ein. Was auch nicht weiter verwunderte.
German TV war ein Zusammenschluss von ARD, ZDF und Deutsche Welle. Die Zielgruppe waren offensichtlich die ausgewanderten älteren Semester – Advent im Musikantenstadl, Weihnachten der Volksmusik, Sylvesterstadl, natürlich Wetten, dass und jahrzehntealte C-Krimiserien. Alles mit mehrfachen Wiederholungen. Die Tagesschau um 3 Uhr nachmittags, aber abends wenigstens das Heute-Journal. Dazwischen immer wieder kleine Filmchen von geistesabwesend malmenden Kühen in der norddeutschen Tiefebene oder glockengeschmückten Herden, die von trachttragenden Kindern fröhlich bergab begleitet wurden. Da ging einem richtig das Herz auf. Das Konzept von German TV aber leider nicht. Denn die Zielgruppe war längst in die kanadische Fernsehlandschaft integriert und nachwachsende Zuschauer konnten mit diesem Programm nur schwerlich gewonnen werden. German TV erreichte die gesetzten Abonnentenzahlen nicht, Angie drehte den Subventionshahn zu und wir mussten uns einen neuen Weg suchen, zu unserem Tatort zu kommen.

Die Lösung all unserer Probleme war Shift.tv, mein persönlicher Videorecorder im Internet. Shift.tv hat 19 Sender im Angebot (keine aus der RTL-Gruppe, die haben dagegen geklagt) und die Bedienung ist kinderleicht. Man klickt einfach den gewünschten Film an, lädt ihn nach der Aufnahme runter, kann ihn entweder umwandeln und auf DVD brennen oder am PC angucken; wenn man einen TV-Ausgang hat, natürlich auch über’s Fernsehgerät.
Am Anfang hatten wir ein bisschen Bedenken, wie lange Shift.tv wohl existieren würde, doch sie verbessern ständig etwas und mittlerweile bin ich sehr zuversichtlich. Die letzte, und für mich sehr entscheidende, Weiterentwicklung war die Unterstützung von Download-Managern und mit FlashGet (oder FlashGot für Mozilla Firefox) macht das Runterladen richtig Spaß.
Deutsche Nachrichten kann man ja mittlerweile sehr gut direkt im Internet gucken (wobei der Service der Tagesschau-Seite um Längen besser ist als der vom Heute-Journal) und so sind wir wieder rundherum versorgt. Man kann fast sagen, dass das Ende von German TV das Beste war, was uns passieren konnte.

Advertisements

Entry filed under: Kurzweil, tagtäglich.

Under Construction Part Three Ein dringendes Bedürfnis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

März 2006
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: