Sie können es nicht

19. Februar 2006 at 09:13 Hinterlasse einen Kommentar

Sie können einfach nicht Autofahren! Es mag Ausnahmen geben, doch wie es immer so ist, es sind die schwarzen Schafe (in diesem Fall eher eine Herde), die den bleibenden Eindruck hinterlassen. Also mal abgesehen davon, dass die hiesigen Autofahrer das Leben als eine grosse 45-Zone begreifen, in der früheiliges Einordnen essentiell ist (auch wenn dadurch der rollende Verkehr zum Erliegen kommt), sind sie mit der Straßenführung, die gelegentlich einen kontrollierten Spurwechsel erfordert, und dem Umstand, dass sie ihr Auto zuweilen in einen Parkplatz parallel zur Strasse manövrieren müssen, schlichtweg überfordert.
Da kommt es dann regelmäßig vor, dass der Verkehrsteilnehmer, kurz bevor die Leitplanke dem Vorhaben ein Ende bereiten würde, in eine Ausfahrt einschert oder wahlweise doch lieber weiterfahren möchte und sich, natürlich ohne eine Gefahr für andere zu bedeuten, vor einem wieder einfädelt. Oder dass ganz spontan von der äußerst linken Spur zur abfahrenden rechten Spur gewechselt wird; mit vier Fahrspuren dazwischen und mitten im Berufsverkehr ist das ein durchaus mutiges Unternehmen. No risk no fun!
Erlebnisgastronomie der besonderen Art wird einem geboten, wenn man in einem Restaurant am Fenster Platz nimmt und so die einparkenden Neuankömmlinge beobachten kann. Es mutet schon etwas seltsam an, wenn der Familienvater von seiner Frau in eine 10-Meter-Parklücke eingewiesen wird, auch wenn er einen Van fährt. Oder ein anderer vorwärts einparkt, den Parkvorgang, der rückwärts keinerlei Probleme bereitet hätte, irgendwann abbricht und seine drei Nachfolger es genauso machen. Bis dann endlich ein Taxi die Lücke erspäht und halb darin, halb auf der Strasse, das Dilemma elegant umgeht.

Seit ich übrigens einmal die Panik in den Augen eines Fahrlehrers gesehen habe, dessen Schützling sich gerade nach erfolgreicher Betankung in den fließenden Verkehr einfädeln wollte und gedankenverloren ein paar Fußgänger, darunter mich, fast überrollte, kann ich mir ungefähr vorstellen, wo das Elend seinen Anfang genommen hat.

Advertisements

Entry filed under: tagtäglich.

Gotcha Die Lizenz zum Geld drucken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Februar 2006
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Feeds


%d Bloggern gefällt das: